Sichere Schiffahrtswege mit mobiler Radaranlage.

23. Juli 2021

Gerade in Zeiten von Hochwasser und dem Ziel die Straßen zu entlasten, rückt der Fokus auch auf die Sicherheit im Schifffahrtsverkehr. Aus diesem Grund wird vor allem auf Radaranlagen gesetzt, wie unsere Nachbarn aus den Niederlanden vorleben. Doch nicht immer weiß man im Vorfeld ob eine Radaranlage wirklich an einem bestimmten Standort positioniert werden kann und hier kommt die Firma Gerken ins Spiel.

Mobile Radaranlagen sind nicht unbekannt und werden gerne zu solchen Zwecken eingesetzt, aber für diese haben sich unsere pfiffigen Mitarbeiter und Monteure etwas besonderes ausgedacht. Mit Hilfe einer Eigenkonstruktion ist es möglich die Anlage auf dem Arbeitskorb unseres GL 51 G zu montieren. Diese robuste Arbeitsbühne mit einer Korblast von bis zu 600 kg und einer seitlichen Reichweite von 32,70 m ermöglicht es nun die genaue Position für eine zukünftige Anlage zu ermitteln. Zudem kann sie als mobile Anlage eingesetzt werden um Engpässe zu überbrücken.