Brückenprüfung in luftiger Höhe

13. August 2020

Letztes Wochenende war es soweit – die Weseler Rheinbrücke wurde abgesperrt und dem ersten Teil der Brückenhauptprüfung unterzogen. Der zweite Teil folgt Ende August bis Mitte September. Die Brückenhauptprüfung wird alle 6 Jahre durchgeführt, um die Sicherheit der Brücke zu gewährleisten.

Für ein solches Vorhaben wird natürlich die passende Technik benötigt sodass sich das beauftragte Ingenieurbüro für unseren GL 63 G entschied. Dieser rückte dann samt Fahrer nach Duisburg aus. Durch die 63m Arbeitshöhe dieser Lkw-Arbeitsbühne konnte der Prüfer problemlos jeden noch so kleinen Winkel inspizieren und auch schwer zugängliche Bauwerkteile in Augenschein nehmen. Eine besondere Herausforderung bei diesen Einsätzen ist, dass diese Prüfungen „handnah“ durchgeführt werden müssen. Hier ist die fachliche Kenntnis und das Geschick des Arbeitsbühnenbedieners gefragt, um den Prüfer auf die richtige Entfernung zum Brückenkonstrukt zu bringen. Für unser geschultes und erfahrenes Personal stellte dies entsprechend kein Problem dar.

Und da wir sowieso einmal oben waren, dachten wir uns, dass diese unglaubliche Aussicht mit Ihnen geteilt werden sollte – werfen Sie einen Blick auf das kurze Video und erleben Sie das Gefühl, aus über 60m Höhe auf die Welt hinabzusehen.

Wir freuen uns außerdem mitteilen zu können, dass der erste Teil der Brückenhauptprüfung keine Mängel aufdecken konnte.