GERKEN ERTEILT GROSSAUFTRAG ÜBER KNAPP 200 GENIE® ARBEITSBÜHNEN:
HOHE TRAGLAST ENTSCHEIDEND

Führendes Vermietunternehmen setzt auf Genie® Xtra Capacity™ Bühnen, Genie S-65 TraX™ mit Stufe V-Motoren und Genie 4 m-Plattformen

15. Dezember 2020

Die Gerken GmbH hat ihr Vertrauen in die Marke Genie mit einem neuen Großauftrag eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Das Vermietunternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf erhält fast 200 leistungsstarke Genie® XC Teleskoparbeitsbühnen mit Arbeitshöhen von 15,72 m bis 43,15 m – darunter die ersten Genie® S-65 TraX mit Genie Stufe V-Motorenlösung und zahlreiche Geräte mit Genie 4-m Plattformen. Die Bühnen verstärken den stattlichen Mietpark des Unternehmens. Mit der beachtlichen Investition in Höhe von 12 Mio Euro möchte Gerken seinen Kunden eine noch umfangreichere, qualitativ hochwertige Auswahl leistungsfähiger Arbeitsbühnen anbieten. Rund die Hälfte der bestellten Maschinen soll Mietkunden noch vor Jahresende 2020 zur Verfügung stehen.

Genie Xtra Capacity™ (XC) Serie: Für Schwerlasteinsätze
Die Teleskoparbeitsbühnen der Genie Modellreihe Xtra Capacity (XC) profitieren vom „dualen“ Arbeitsbereich mit uneingeschränkter Plattform-Tragfähigkeit von 300 kg und einer in der Reichweite eingeschränkten Tragfähigkeit von 454 kg. Als ideale Lösung für Schwerlastaufgaben bieten sie ausreichend Platz für Bediener, Werkzeuge und Material.

Die Genie Motorenlösung für Emissionsstufe V mit „intelligenter Regeneration“

In Erweiterung der für alle Stufe V-Motoren vorgeschriebenen Leistungsmerkmale nutzt die Genie Lösung eine firmeneigene, bedienerfreundliche „intelligente Regeneration“, mit der die Rußablagerungen im Dieselpartikelfilter proaktiv überwacht werden. Diese innovative, ausschließlich für die Genie Stufe-V-Motorenlösung verfügbare Technologie informiert den Bediener, wenn eine Regeneration erforderlich wird – und zwar lange bevor es beim Motor zwingend notwendig wird. Die Genie Lösung schützt einerseits den Motormit seinen Komponenten und reduziert andererseits den Wartungsaufwand – ohne jedoch die Durchzugskraft, Leistung oder Produktivität der Maschine zu beeinträchtigen.

Lioba Herrmann, bei Gerken für das Marketing zuständig, erklärt: „Wir legen sehr großen Wert darauf, unseren Kunden jederzeit Geräte höchster Qualität zur Verfügung stellen zu können, und sind stolz auf unseren Anspruch, die beste und neueste Technologie im Portfolio zu haben. Schon 2015 haben wir als eines der ersten Unternehmen in Deutschland in die Genie SX-180 investiert. Die Genie Arbeitsbühnen sind robust und zuverlässig verarbeitet und bieten nicht nur die hochwertige Qualität, die wir unseren Kunden gewährleisten möchten, sondern auch die zielgerichtete Technologie. Beispiele sind unter anderem die neue Genie Stufe V-Motorenlösung mit ihrem exklusiven aktiven Regenerationssystem, die neue Genie S™-65 TraX Teleskoparbeitsbühne mit dem einzigartigen patentierten Genie TraX-Kettensystem und die Genie 4-m-Plattform als brillante Lösung für Arbeiten über große Bereiche.“

Sie ergänzt: „Neben der hohen Korblast, war uns ganz besonders wichtig auch die Funktionalität des Chassis-Neigungssensors“. Dieser stoppt bestimmte Hub- und Fahrfunktionen automatisch, wenn die entsprechende Neigungsgrenze erreicht ist. Mit dieser neuen Technologie erreichen die Genie Xtra Capacity (XC) Bühnen nicht nur höhere Tragfähigkeiten als je zuvor, einige der Geräte können sogar den Arbeitsbereich je nach Bodenneigung variieren. Die Genie Neigungssensortechnik begrenzt den Arbeitsbereich der Maschine auf Basis der Schrägstellung und optimiert damit die Zugangsmöglichkeiten für äußerst schwer erreichbare Orte.

Die Entscheidung des Unternehmens für die Kategorie Teleskoparbeitsbühnen erläutert Lioba Herrmann wie folgt: „Teleskoparbeitsbühnen sind bei unseren Kunden sehr gefragt, daher aktualisieren und erweitern wir unseren Mietpark regelmäßig. Abgesehen von den bereits aufgeführten Vorteilen können wir unseren Kunden nun dank des umfangreichen Bestandes auch diese neuen Genie Geräte mit ihren hohen Tragfähigkeiten problemlos jederzeit im gesamten Bundesgebiet anbieten.“