Ersatzteil-Lagerkapazitäten vervielfacht, Ausfallzeiten verkürzt

10. april 2019

Durch die Hinzunahme weiterer Hallen und den Einbau einer Fachbodenregalanlage hat der Düsseldorfer Arbeitsbühnenvermieter Gerken seine Lagerkapazitäten für Ersatz- und Verschleißteile stark erweitert. Mit der Lagerhaltung von mehr als 10.000 verschiedenen Ersatzteil-Typen können die Ausfallzeiten der Arbeitsbühnen auf den Kundenbaustellen deutlich verkürzt werden. 

Ermöglicht wird dies durch den Neubau einer 180 qm großen Verbindungshalle und den Einbau einer zweigeschossigen Fachbodenanlage im Neusser Zentrallager der Gerken GmbH. Die Lagerkapazitäten betragen nun rund 800 Quadratmeter und 250.000 Ersatzteile. Letztere befinden sich in rund 400 Hochregal-Lagerplätzen, 2 Paternostern und 1.200 Regalfächern – vom Steuerpult über zahlreiche Stecker und Spezialschrauben bis hin zu großen Karosserieteilen.

Alle Teile stehen dem zentralen Notdienst sofort zur Verfügung, um defekte Mietgeräte auf den Kundenbaustellen schnellstmöglich wieder instand zu setzen.

„Unsere Ausfallzeiten der vermieteten Geräte beim Kunden konnten in den letzten Wochen bereits noch mal spürbar verringert werden“, so Geschäftsführer Christian Gerken. „Durch die eigene große Lagerhaltung müssen wir nicht mehr auf unsere Zulieferer warten und können, anders als in der Branche üblich, sofort loslegen“, berichtet Christian Gerken weiter.

Aber auch der Versand in die über 30 Niederlassungen der Gerken GmbH wurde ausgebaut und beschleunigt. So ist jedes Ersatzteil aus dem Lager bis zum nächsten Morgen in den Niederlassungen – von München bis Hamburg. Dort wird es in den kleineren Werkstätten verbaut oder vom Kundendienst am Einsatzort eingebaut.

„Unser Ziel ist es, die Ausfallzeiten unserer vermieteten Arbeitsbühnen und Teleskopstapler auf den Baustellen bis Ende 2020 um 50 % zu reduzieren“, so Christian Gerken optimistisch. „Wenn das Konzept aufgeht werden wir weiter aufstocken: Mehr als 500 Hochregal-Lagerplätzen und eine Gesamtkapazität von über 400.000 Ersatzteilen sind im Zentrallager Neuss möglich.“